ISSS research | architecture | urbanism
Sabatier Schwarz Architekten PartGmbB, Berlin

Plan Comùn, Paris, Frankreich


Wir sind ein Team von Architekt*innen und Städtebauer*innen aus Berlin und Paris. Unsere Arbeitsschwerpunkte liegen im Städtebau auf der Entwicklung gemischt genutzter Quartiere im Sinne einer zukunftsfähigen und produktiven Stadt. Neben unserer Erfahrung mit dialogischen Verfahren bringen wir auch ausgewiesene architektonische Expertise hinsichtlich gemeinschaftlicher Wohnkonzepte mit. Am Wettbewerb Ecovillage Hannover“ finden wir den Aspekt des kooperativen Verfahrens und der Möglichkeit der Rückkoppelung mit den zukünftigen Nutzer*innen ganz besonders spannend. Wir sehen darin die Chance eine, durch einen breiten Konsens der zukünftigen Nutzer*innen getragene Grundlage für die weitere Entwicklung zu erarbeiten. Darüber hinaus ist es für uns eine ganz besonders schöne Aufgabe ein Projekt zu entwerfen das Raum für neue, gemeinschaftliche Formen des Wohnens und Arbeitens ermöglichen soll und dies auf Quartiersebene denken und gestalten zu können. Das Verfahren eröffnet die Chance Spielräume für das Selbermachen auszuloten, Fragen nach zukünftiger Verantwortung und Verbindlichkeiten zu diskutieren und hierüber Einfluss auf die Raumproduktion auf Quartiersebene zu nehmen um Mehrwerte für die Nachbarschaft zu schaffen. Mit diesen Themen und unseren vielfältigen Erfahrungen im Gepäck, sowie viel Spaß an der Arbeit freuen wir uns zur weiteren Entwicklung eines zukunftsweisenden Projektes beitragen zu können.

ISSS:
Ingrid Sabatier, Stephan Schwarz
Plan Comùn:
Sacha Discors, Kim Courrèges, Nissim Haguenauer, Felipe De Ferrari

.bieker Nord GmbH, Hannover


.wer wir sind

Wir sind ein junges Architekturbüro im Zentrum Hannovers, das mit seinen 15 Mitarbeitern in der Stadt und Region verwurzelt ist. Ein echtes Team: vielfältig, kreativ, professionell, sympathisch. Wir übernehmen Verantwortung und teilen unsere Erfolge, ideell und wirtschaftlich.

.was uns motiviert

Der Umgang mit Raum! Das Schaffen moderner, auf den Nutzer zugeschnittener Lebens- und Arbeitswelten! Das Beschreiten neuer Wege! Das Hinterfragen etablierter Planungsprozesse! Das Planen und Bauen in enger Zusammenarbeit mit dem Bauherrn! Das Entwickeln von neuen Strukturen und Ideen! Das Bewältigen immer neuer Herausforderungen!

.warum wir

Wir beschäftigen uns seit unserer Gründung mit dem Thema Nachhaltigkeit im Bauen und verfolgen dieses in regelmäßigen .bieker Labs, gemeinsam mit unserem Partnerbüro in Frankfurt am Main. Mit der Bewerbung zu dem Wettbewerb des ecovillage erhoffen wir uns die Möglichkeit, nun einen Bauherrn für uns gewinnen zu können, welcher bereit ist, das Thema der Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit im Bauen konsequent umzusetzen. Die Notwendigkeit neuer Wege im Planen und Bauen ist unumgänglich. Um die Potentiale anzugehen, neu zu denken und in letzter Konsequenz umzusetzen bzw. auszuschöpfen, bedarf es einer Partnerschaft zwischen Bauherrn und Planer. Es gilt, gemeinsam an einem Strang zu ziehen und neue Konzepte für die Zukunft der Gesellschaft und des Bauens zu entwickeln. Die Ideen des ecovillage und die bisherige Auseinandersetzung mit dem Thema Gesellschaft und Umwelt ist für uns ein klares Zeichen für neue Wege in der Architektur und der engen Zusammenarbeit zwischen Planungsteam, Bauherrn und Nutzer. Gemeinsam etwas zu entwickeln, was Inspiration für nachfolgende Generationen und Projekte ist, bedeutet für uns die höchste Motivation.

Julia, Frank-Florian, Franziska, Patrice, Joanna, Kim, Stefanie, Saskia, Mara, Julia, Christina, Fynn, Larisa, Kim, Jana

haascookzemmrich STUDIO2050, Stuttgart

Transsolar Energietechnik GmbH, Stuttgart


Planungsphilosophie im STUDIO2050

Unsere Architektur ist geprägt von dem übergeordneten Leitbild sinnvoll für Mensch und Umwelt zu sein. Daraus lässt sich ableiten, dass unsere Architektur den Bedürfnissen des Menschen folgt und zunächst einmal grundlegende Dinge erreicht werden müssen: Ausreichend Tageslicht, Frischluft, eine gesunde Raumatmosphäre, eine gute Akustik und eine angenehme und möglichst natürliche Materialität sind diese Grundlagen. Die Menschen sollen sich wohlfühlen in unserer Architektur. Eine abwechslungsreiche, spannende Raumfolge bereichert darüber hinaus das tägliche Leben und regt die Sinne der Nutzer an. Offenheit und Anpassungsfähigkeit sind weitere Kriterien, welche wir unserer Architektur zugrunde legen. Die Frage ob in einem Gebäude gearbeitet oder gewohnt wird ist in dieser Betrachtung fast schon nebensächlich, Architektur sollte „gesund sein“ und nicht nur funktionieren.

Motivation des STUDIO2050

In der genannten Aufgabenstellung für die Quartiersentwicklung dreier Baufelder liegt in unseren Augen ein besonderer Reiz. So gilt es neben der städtebaulichen und architektonischen Aufgabe auch darum ein Leuchtturmprojekt im Sinne der ganzheitlichen Nachhaltigkeit zu entwickeln und dem Quartier einen ökologisch, ökonomisch, sozial und suffizient sinnvollen Rahmen für die Zukunftsentwicklung aufzuzeigen. Nach unseren Erfahrungen betrifft die Arbeit hier mehr als nur die städtebauliche und architektonische Umsetzung eines vorgegebenen Raumprogramms. Die Fragestellung adressiert alle Bereiche unserer gebauten Umwelt.

haascookzemmrich STUDIO2050:
David Cook, Martin Haas, Stephan Zemmrich
Transsolar:
Volkmar Bleicher

jensenundhultsch Architekten PartGmbB, Braunschweig

Assmann Beraten + Planen AG, Braunschweig


-Sustainability is our mindset-

Mit jensenundhultsch arbeiten Sie mit einem jungen, dynamischen und motivierten Team zusammen, welches für einen hohen gestalterischen Anspruch in Form und Funktion gepaart mit einem sensiblen Bewusstsein für nachhaltiges und ökologisches Bauen steht.

Nachhaltiges Handeln bedeutet für uns ökologische, ökonomische und soziale Aspekte gleichberechtigt zu berücksichtigen, um nachfolgenden Generationen eine intakte Umwelt und zukunftssichere Lebenschancen zu hinterlassen. Besondere Expertise hat das Büro jensenundhultsch im Bereich der Gestaltung des sozialen Zusammenlebens und der Bürgerbeteiligung.

Wir sind ein unkonventionelles, interdisziplinäres Team von Architekt*innen, Bauingenieur*innen, Studierenden, Ästhet*innen, Gestalter*innen und Nachhaltigkeitsnerds

  • mit gleichberechtigen Entscheidungsstrukturen und kurzen Kommunikationswegen,
  • mit großer Offenheit und Flexibilität,
  • mit Skills in der Umsetzung unkonventioneller Architektur,

dass in einer kreativen Umgebung mit viel Freiraum in der Lage ist auch große Planungsaufgaben flexibel und undogmatisch zu bewältigen.

Neugier, Innovation und Nachhaltigkeit sind Werte, die in unserem Team besondere Priorität haben. Unsere Stärken sind darüber hinaus das Finden von unorthodoxen technischen Lösungen für komplexe Aufgabenstellungen, der bewusste Umgang mit Ressourcen und ein profundes Wissen zum Thema Nachhaltiges Bauen, welche wir mit großer Leidenschaft für Sie einbringen möchten.

jensenundhultsch:
Florian Hultsch
Assmann:
Arjan Heckenberg

Natrufied architecture, Bergen, Niederlande


Natrufied Architecture ist ein Niederländisches Architekturbüro, das sich darauf spezialisiert hat, Gebäude zu realisieren, die sich im Gleichgewicht mit Natur und Menschheit befinden. Wir lassen uns durch die Natur inspirieren! Wir entwerfen auf der Basis des Biomimicry, machten Gebrauch von “biobased materials” und bauen nicht nur für die Menschen, sondern auch für die Erde, die Pflanzen- und die Tierwelt.

Die verantwortlichen Architekten unseres Teams sind Boris Zeisser und Anja Verdonk. Boris Zeisser ist seit 25 Jahren als Architekt tätig, in den letzten 20 Jahren davon als freischaffender Architekt mit eigenem Architekturbüro. Anja Verdonk hat mehr als 10 Jahre als Architektin gearbeitet und ist vor drei Jahren als Senior-Architekt in unser Büro eingetreten.

Die Quelle unserer Inspiration finden wir immer wieder vor Ort, dort, wo die Menschen wohnen werden. Die Elemente in der Natur, Wälder und Wiesen, Bäche und Berge, sie alle liefern uns Rahmen und Ausgangspunkte für unsere Entwürfe. Hinzu kommen der Einfall des Sonnenlichts und der vorherrschenden Winde, Klima und Aussicht. All das liefert uns Inspiration für jede neue Aufgabe. Des weiteren versucht unser Büro Gebäude zu entwerfen, die durch den Gebrauch natürlichen Materials schöner werden, wenn sie verwittern und alt werden. Und für die Stadtplanung gelten die entsprechenden Grundsätze!

Natrufied:
Boris Zeisser

NORD Architects, Kopenhagen, Dänemark


Eco Village in Hannover – ein nachhaltiger Stadtteil mit minimaler Klimabelastung und maximaler Lebensqualität

NORD Architects möchte dem Unternehmergeist, den Ecovillage Hannover e. G. prägt, folgen. Wir werden das experimentelle Profil in Sachen Baumaterialien und -methoden, das uns selbst antreibt, mittragen. Als Architektenberater, Bebauungsplaner und Landschaftsarchitekten werden wir in engem Dialog mit Ihnen die Rahmenbedingungen für einen zwanglosen, progressiven Pionierstadtteil setzen, der Ihre Träume erfüllen und andere dazu inspirieren kann, den gleichen Weg einzuschlagen. Wir lassen individuellen Einflüssen Raum und wollen keinen eigenen Ausdruck durchsetzen, sondern können dem Stadtteil und dem Bauvorhaben einen architektonischen Charakter verleihen, der offen und vielfältig ist.

NORD Architects fachübergreifende Kompetenzen bei der Schaffung einer nachhaltigen Architektur, die auch auf sozialen Gemeinschaften beruht, basieren u. a. auf langjährigen Erfahrungen mit der Co-Creation-Kultur. Wir arbeiten nach dem fachlichen Ansatz, die beste und innovativste Architektur nur in engstem Dialog mit dem Bauherrn schaffen zu können, indem wir Sie mit aufrichtiger Aufgeschlossenheit und Einbeziehung Ihres Wissens und Ihrer Wünsche in die optimale Richtung führen. Um die Absichten und ersten Träume in die Realität umzusetzen, ist Erfahrung mit Prozessmanagement und -entwicklung erforderlich. Ein lebensbejahendes, sinnvolles und schönes Wohnumfeld in enger Beziehung mit anderen Menschen gehört zu unseren größten Träumen.

Nord:
Morten Rask Gregersen, Johannes Molander Pedersen, Mia Baarup Tofte

Studiomauer, Hannover

Cityförster architecture + urbanism, Hannover


„Cityförster und studiomauer“ freuen sich Teil des außergewöhnlichen Planungsprozess „Eco-Village“ zu sein. Gemeinsam möchten wir wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Fragen nachgehen und diese ortsbezogen und zukunftsorientiert in Einklang bringen.

„Wie weit lässt sich der individuelle Flächenbedarf durch die Maximierung von Gemeinschaftsräumen in Wohnungen, Gebäuden und Freiräumen reduzieren? Sind flexible Grundrisse oder vielfältige Wohnungsgrößen die Antwort auf variierende Wohnbedarfe? Welche baulichen Standards sind zur Minimierung des Ressourcenverbrauchs notwendig und zum Wohlfühlen wirklich nötig? Kann der Baustoff Holz mit einem hohen Vorfertigungsgrad und bauliche Eigenleistung zu kostengünstigem Wohnraum führen? Kann man naturbezogen Wohnen und gleichzeitig den Flächenverbrauch geringhalten? Wie kann man lokal naturnahes Wassermanagement betreiben, Biodiversität fördern und Lebensmittel sowie Energie produzieren? Diesen und anderen Fragen möchten wir als Planende im Dialog und auf Augenhöhe mit der Nutzerschaft nachgehen.

Als bereits eingespieltes Team ist es uns besonders wichtig alle Maßstäbe vom übergeordneten Konzept über den kontextuellen Städtebau bis hin zum konkreten Gebäude zu bearbeiten und die Wechselbeziehungen zu kennen.

Gemeinsam mit dem Eco Village Team möchten Cityförster und studiomauer eine realisierbare und zukunftsweisende Vision für das Eco Village Quartier Kronsberg entwickeln.

Cityförster und studiomauer:
Verena Brehm, Niklas Köller, Jakob Bohlen, Sofia Hanina, Oliver Seidel, Heiko Lubs

Impressum

ecovillage hannover eG
Postfach 910301
30423 Hannover
Mail | info@ecovillage-hannover.de

Vorstand: Gerd Nord; Elvira Hendricks; Christine Widdel-Abban; Uwe Bartkus
Aufsichtsratsvorsitzender: Hans Mönninghoff
Stellvertr. Aufsichtsratsvorsitzende: Brigitte Offermann-Hülse

Bankverbindung:
Hannoversche Volksbank eG IBAN - DE43 2519 0001 0907 9130 00. BIC – VOHADE2H

---

Dieses Projekt wurde initiiert durch Transition Town Hannover e.V. und wird auch weiterhin wesentlich durch den Verein gestützt und ermöglicht.

Transition Town Hannover e.V.
im Umweltzentrum
Hausmannstr. 9-10
30159 Hannover
Mail | pr@tthannover.de‍

---

Kommunikation-, Prozessunterstützung und digitale Infrastruktur wird durch die Gesellschaft für außerordentliche Zusammenarbeit e.V. bereitgestellt.

Gesellschaft für außerordentliche Zusammenarbeit e.V.
Nedderfeldstraße 22
30451 Hannover
Registergericht: Hannover.
Registernummer: VR 203077
Mail | info@gesellschaftplus.de

Angaben gemäß §5 TMG

Datenschutz

(1) Information über die Erhebung personenbezogener Daten

(a) Im Folgenden informieren wir über die Erhebung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer Website. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten.

(b) Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) ist die Arbeitsgemeinschaft wie oben beschrieben. Anfragen oder Anliegen bezüglich des Datenschutzes können Sie an folgende E-Mail-Adresse richten:
datenschutz@ecovillage-hannover.de

(c) Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name und Ihre Telefonnummer) von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten und ihr Anliegen zu bearbeiten. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem wir Ihr Anliegen bearbeitet haben, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen. Der Verarbeitung der uns übermittelten Daten können Sie jederzeit widersprechen, in diesem Falle stellen wir die Verarbeitung ab dem Zeitpunkt Ihres Widerspruchs ein. Die Verarbeitung der Daten bis zu Ihrem Widerspruch bleibt allerdings auch in diesem Fall rechtmäßig.

§ 2 Ihre Rechte

(a) Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

– Recht auf Auskunft,
– Recht auf Berichtigung oder Löschung,
– Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,
– Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung,
– Recht auf Datenübertragbarkeit.

(b) Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren.

(3) Erhebung personenbezogener Daten bei Besuch unserer Website

(a) Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Website betrachten möchten, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO):

– IP-Adresse
– Datum und Uhrzeit der Anfrage
– Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
– Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
– Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
– jeweils übertragene Datenmenge
– Website, von der die Anforderung kommt
– Browser
– Betriebssystem und dessen Oberfläche
– Sprache und Version der Browsersoftware.

(b) Diese Daten werden von automatisch gelöscht sobald sie die Website verlassen bzw. nach einem Zeitraum von 6 Monaten automatisch gelöscht.

(c) Zusätzlich zu den zuvor genannten Daten werden bei Ihrer Nutzung unserer Website Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt (hier durch uns), bestimmte Informationen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Rechtsgrundlage für die auf diese Weise erfolgte Datenerhebung ist wiederum Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO.

(4) Einsatz von Cookies

(a) Diese Website nutzt sogenannte transiente Cookies, deren Umfang und Funktionsweise im Folgenden erläutert werden:

(b) Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Website zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen.

(c) Sie können Ihre Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren und z. B. die Annahme von Third-Party-Cookies oder allen Cookies ablehnen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie in diesem Fall eventuell nicht alle Funktionen dieser Website, insbesondere unseren Newsletter, nutzen können.

(5) Erforderlichkeit der Erhebung dieser technischen Daten

(a) Sie sind nicht verpflichtet uns Ihre technischen Daten mitzuteilen oder unsere Cookies zu akzeptieren.

Allerdings ist die Nutzbarkeit unserer Website von der Erhebung der technischen Daten, und insbesondere der Session-ID abhängig. Ohne dass Sie uns diese technischen Daten zur Verfügung stellen, ist es somit nicht möglich in unseren Newsletter zu abonnieren. Die Erhebung dieser Daten ist somit für weiteren Informationsfluss erforderlich.

(6) Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

(a) Wir arbeiten mit Partnerunternehmen zusammen, um sie erreichen und den Prozess besser verwalten zu können. Zu diesem Zweck teilen wir gewisse Daten mit unserem Partnern.

(b) Unsere Partner, und damit Empfänger Ihrer Daten zum Zwecke der Abwicklung und Verwaltung des gesamten Prozess' sind
- https://www.amsel-kollektiv.de/ für die Abwicklung des Wettbewerbs
- https://www.ecovillage-hannover.de als Ausloberin
- https://www.netcup.de/ als Dienstleister für die IT Infrastruktur